81. Grundschule Robert Weber
81. Grundschule Robert Weber

Ethik oder Religion

Ethik in der Grundschule

Ethik ist eine philosophische Disziplin,

die sich mit Handlungen, deren Ursachen,

Folgen und Motiven beschäftigt.

Dieses Handeln ist immer der Idee des Guten verpflichtet.

Das Unterrichtsfach Ethik ist ein Fach der Werteorientierung, in dessen Mittelpunkt das Kind mit seinen vielfältigen Lebenserfahrungen steht.

Die Kinder werden angeregt, über wichtige Lebensfragen wie Gerechtigkeit, Glück, Zeit, Freundschaft, … gemeinsam nachzudenken.

Wie Kinder das Nachdenken lernen

Die wichtigste Methode ist das gemeinsame Gespräch.

Dabei gelten folgende Gesprächsregeln:

Wir hören einander zu.

Wir lassen andere Kinder ausreden.

Wir lachen niemanden aus.

Wir begründen jede Antwort.

Wir akzeptieren andere Meinungen.

 

Was wir noch tun:

Wir lesen in Kinderbüchern.

Wir spielen Erlebtes nach.

Wir erfahren Stille als eine Zeit der Ruhe.

Wir philosophieren über Lebensfragen.

 

Auszug aus den Ethiklehrplanthemen:

Klasse 1  und 2:

Entdecken der eigenen Person, Äußerlichkeiten, Stärken und Schwächen

Familie, Klasse und Schule

Umgang miteinander

Feste: Geburtstag, Ostern, Weihnachten, Erntefest, …

Wunder in der Natur, Achtung dieser

Sonne, Mond und Sterne

 

Klasse 3:

Gutes und Böses

Wahrheit und Lüge

Anderssein

Freundschaft

Einführung in das Christentum

Elemente des Lebens

 

Klasse 4:

Mein Lebensweg, Wünsche, Träume,

Entscheidungen

Alt und Jung

Einführung in das Judentum und den Islam

Gerechtigkeit, Glück, Zeit

 

Religion in der Grundschule

Es ist ein Unterrichtsfach, das neben dem Fach Ethik wahlweise ab Klasse 1 zur Verfügung steht.

Es wird von staatlichen oder kirchlichen Pädagogen unterrichtet.

Alle Schüler, die von ihren Eltern dazu angemeldet werden, können diesen

Unterricht besuchen.

Die Teilnahme am Religionsunterricht ist unabhängig von der Konfession.

Was unterscheidet den Religionsunterricht

von der Christenlehre?

Die Christenlehre erzieht zum Glauben.

Christliche Rituale wie Gebete, … werden in

der Christenlehre gelehrt und durchgeführt.

Die Christenlehre findet am Nachmittag

in den Pfarrgemeinden statt.

 

Inhalte des Religionsunterrichtes:

Orientierungshilfe bei der Suche nach dem Sinn des Lebens

Finden eigener Wertevorstellungen und

Achten anderer Sichtweisen

Kennen lernen christlicher Feste und Traditionen

Entwicklung der Sprachfähigkeit bei der Auseinandersetzung mit Unterrichtsthemen

Einblick in biblisches Grundwissen

Einblick in verschiedene Religionen

Der Stundenumfang beträgt eine Stunde pro Woche.

 

Ab Klasse 3 

werden  Ethik und Religion zensiert.

August 2018
31 01 02 03 04 05
32 06 07 08 09 10 11 12
33 13 14 15 16 17 18 19
34 20 21 22 23 24 25 26
35 27 28 29 30 31
 

Keine News in dieser Ansicht.